Meisterwerke: Prélude von Chopin

Meisterwerke: Prélude von Chopin
Durch: Allgemein Erstellt am: Mai 15, 2024 anzeigen: 6

Frédéric Chopin (1810-1849) war ein polnischer Komponist und Pianist. Seine 24 Préludes op. 28 sind ein zwischen 1836 und 1839 auf Mallorca komponierter Klavierzyklus.

Hier daraus das Prélude in h-Moll, Op 28 Nr. 6, gespielt von Kerstin Sieben-Kaiser.

Dieses Prélude steht in einem Klavierzyklus, den Chopin seinem befreundeten Verleger und Konzertveranstalter Camille Pleyel widmete, an 6. Stelle.

Jene Sammlung gilt als ein Gipfelwerk seines Schaffens. Er knüpft an Das wohltemperierte Klavier von Johann Sebastian Bach an, den er sehr verehrte. Es spricht von Müdigkeit und Erschöpfung:

Im Felde, 4. Heuert 1916

Liebe Frieda! Stark erkältet, todmüde und zerschunden bin ich heute vormittag aus der Stellung zurückgekehrt. Deinen lieben Brief vom 26. und die Karte vom 25. fand ich vor. Da ich ein bisschen Fieber habe – infolge Überanstrengung. Ich habe zwei schwere Nächte hinter mir – lege mich gleich zu Bett.

Zahlreiche ihm nachfolgende Komponisten inspirierte sein Klavierzyklus zu eigenen Préludes. Zu ihnen zählen Sergei Rachmaninow, Claude Debussy ebenso wie Dmitri Schostakowitsch.



Lesen Sie dies auf Allgemein Header Banner
  Contact Us
  • support@der-montag.com
  •   Follow Us
    Sitemap
    Show site map
      About

    Der Montag bietet unabhängige Nachrichten aus Deutschland, Europa und der Welt..

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zu verwenden.
    Lesen Sie mehr Ich bin damit einverstanden