Porsche SE: Siegfried Wolf erneut in den Aufsichtsrat gewählt

Porsche SE: Siegfried Wolf erneut in den Aufsichtsrat gewählt
Durch: Wirtschaft Erstellt am: Juni 11, 2024 anzeigen: 12

Schillernder Auto-Oligarch Siegfried Wolf erneut in den Porsche-SE-Aufsichtsrat gewählt

In Österreich hat der Multiaufsichtsrat und Kreml-Freund Siegfried Wolf Ärger mit der Justiz – ein langer Gerichtsprozess droht. In den Aufsichtsrat der Porsche SE wurde Wolf dennoch einstimmig wiedergewählt.

Umstrittener Manager: Seit 2019 sitzt Siegfried Wolf im Aufsichtsrat der Familienholding Porsche SE

Foto: Huber / Eibner Europa / IMAGO

Der österreichische Manager Siegfried Wolf (66) wurde auf der Hauptversammlung der Porsche SE von den Aktionären für eine weitere Amtszeit in den Aufsichtsrat gewählt. In der Holding bündeln die Familien Piëch und Porsche ihre Beteiligungen an Volkswagen und dem Sportwagenbauer Porsche AG. Wolfs Wiederwahl erfolgte auf der virtuellen Hauptversammlung einstimmig.

Der umstrittene Multiaufsichtsrat und Kreml-Freund Wolf ist ein Vertrauter von Volkswagen-Großaktionär Wolfgang Porsche (81), die beiden waren wiederholt gemeinsam auf der Jagd. Geschäftlich sitzt er seit 2019 an dessen Seite im Aufsichtsrat der Familienholding Porsche SE.

Im Visier der Justiz

In Österreich hat der schillernde Auto-Oligarch unterdessen Ärger mit der Justiz . In einem Strafverfahren wird ihm vorgeworfen, eine Finanzbeamtin korrumpiert zu haben, damit seine Steuerschuld sinkt. Ihm droht ein langer Gerichtsprozess. Er selbst streitet die Vorwürfe ab.

Mehr zum Thema

Lesen Sie dies auf Wirtschaft Header Banner
  Contact Us
  • support@der-montag.com
  •   Follow Us
    Sitemap
    Show site map
      About

    Der Montag bietet unabhängige Nachrichten Analysen und Reportagen aus Deutschland, Europa und der Welt.. wir stehen für No Islam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zu verwenden.
    Lesen Sie mehr Ich bin damit einverstanden