Auslandsaktien: KI-Boom – sind jetzt die Kleineren dran?

Auslandsaktien: KI-Boom – sind jetzt die Kleineren dran?
Durch: Börse Frankfurt Erstellt am: Februar 29, 2024 anzeigen: 13

Große Unternehmen wie Nvidia haben vom KI-Boom schon mächtig profitiert, viele kleinere Unternehmen aber noch nicht. Die könnten mit dem erwarteten Zinsrückgang nun aber zum Sprint ansetzen, meinen Händler.


29. Februar 2024. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Immer neue Bestmarken an der Börse – nicht nur beim DAX. An der Wall Street hatten Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq vergangene Woche neue Rekordhochs erreicht, diese Woche liegen sie kaum darunter. „Es herrscht Goldgräberstimmung“, bemerkt Marc Richter, der für die Baader Bank Auslandsaktien handelt.

Es sind allerdings vor allem einige große Werte, die den Markt nach oben ziehen: die Magnificent Seven, also Amazon, Apple, Meta, Microsoft, Alphabet, Tesla und Nvidia. Die höheren Zinsen haben ihnen nichts ausgemacht, und die Geschäfte laufen ohnehin gut. „Kleinere Unternehmen haben aber unter den höheren Zinsen gelitten, auch wenn das Geschäftsmodell stimmt“, bemerkt Richter. Mit wieder sinkenden Leitzinsen könnten die bisherigen Underperformer nun zu Outperformern werden.

Lesen Sie dies auf Börse Frankfurt Header Banner
  Contact Us
  • support@der-montag.com
  •   Follow Us
    Sitemap
    Show site map
      About

    Der Montag bietet unabhängige Nachrichten aus Deutschland, Europa und der Welt..

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zu verwenden.
    Lesen Sie mehr Ich bin damit einverstanden