Tötungsdelikt befürchtet: Polizei sucht nach 14-Jährigem

Tötungsdelikt befürchtet Polizei sucht nach 14-Jährigem

Am Dienstagabend geht eine Meldung bei der Polizei ein – ein 14-Jähriger ist vermisst. Inzwischen wird von einem Tötungsdelikt ausgegangen. In einem Wald läuft eine Suchaktion. Auch einen Tatverdächtigen gibt es bereits.

Auf der Suche nach einem mutmaßlich getöteten Jugendlichen durchkämmt die Polizei derzeit ein Waldgebiet im niedersächsischen Wunstorf. Die Suche laufe noch, sagte ein Polizeisprecher gegen 6.00 Uhr. Am Vorabend war eine Vermisstenmeldung eingegangen, woraufhin eine Suchaktion gestartet worden sei. Die Polizei befürchtet ein Tötungsdelikt.

Eine tatverdächtige Person sei bereits in Gewahrsam der Polizei, sagte der Sprecher. Vermisst wird nach ersten Angaben der Polizei ein 14-jähriger Junge aus Wunstorf. Die Vermisstenmeldung sei am Dienstag um 18.45 Uhr eingegangen.

Die Polizei war am Morgen mit einem Großaufgebot an Kräften für die Suche in Wunstorf. Für die Einsatzkräfte wurde in einem Gewerbegebiet eine Sammelstelle eingerichtet. Dort waren am Morgen vor allem viele Kräfte der Feuerwehr zu sehen. Weitere Informationen teilte die Polizei auch vor Ort zunächst nicht mit.

Vorheriger ArtikelUrsula von der Leyen und das Todesurteil des Pony-Killer-Wolfs
Nächster ArtikelFreigabe: Investor IFM darf weitere 9,99 Prozent der Flughafen-Aktien kaufen